Autos
Will Google etwa in die Elektromobilität einsteigen?
Investment

Will Google etwa in die Elektromobilität einsteigen?

Google polarisiert die Gemüter: Einerseits tut das Unternehmen viel Gutes und stellt der Menschheit nützliche Gratissoftware zur Verfügung – andererseits bedeutet seine marktbeherrschende Stellung für viele eine Bedrohung. Nun hat sich Google Anteile an einem Unternehmen gesichert, das unter anderem Technologie für Elektroautos anbietet – ein Einstieg des Riesen in die mobile Elektrizität?

Nach Berichten des Start-up- und Tech-Magazins Venture Beat kaufte Google vor kurzem Anteile an dem Technologie-Start-up „Transphorm“. Steckenpferd dieses kalifornischen Unternehmens ist es den Energieverlust zu reduzieren, der bei der Transformation von Gleichstrom zu Wechselstrom anfällt. Und das um deutliche 90 Prozent. Dass diese Technologie für Elektroautos und Hybridwagen eingesetzt werden kann, um deren Effizienz zu erhöhen versteht sich nahezu von selbst. Die Technologie, so schätzt der Geschäftsführer Umesh Mishra, sei aber erst in 3 bis 5 Jahren auf dem Fahrzeugmarkt gefragt. Momentan produziert das Unternehmen eher für Solaranlagenhersteller und ähnliche Anwender.

Doch was hat Google damit zu tun? Google besitzt eine Investmentabteilung namens Google Ventures, die sich an Jungunternehmen beteiligt. Dieses Risikokapital wird normalerweise dazu eingesetzt, um Unternehmensanteile nach der Reifung des Start-ups mit hohem Gewinn wieder zu veräußern. Doch dann gibt es auch noch den strategischen Gesichtspunkt der Risikokapitalanlagen – so investieren große Unternehmen oft in Branchen, die verwandt mit der ihren sind, um von den technischen Entwicklungen später selbst profitieren zu können und oft sichern sie sich Vorzugs-Optionen auf weitere Anteile. Insgesamt steckten Investoren nun 38 Millionen Dollar in Transphorm.

Da Google, wie sich manche vielleicht erinnern, bereits autonom gesteuerte Lexus quer durch die USA fahren ließ, scheint ein latentes Interesse am Thema Mobilität zu haben. Deshalb achten wir in Zukunft doch einmal darauf, welche Anteile sich die Kalifornier noch sichern – vielleicht setzt sich ja ein Puzzle zusammen.

Audi mit A3-Prototyp weiter auf Elektrokurs Volle Fahrt vorausVorbildlich: Japanische Unternehmen mit gemeinsamen Prototyp-Projekt Technologiefortschritt

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche ÖKO-Top100.de - Ökomobilität, grün, Autos, KFZ, Ökoautos, Elektroauto, BrennstoffzelleArtikelverzeichnis SEO Umweltenergie-Top100

AUTOS FINDEN.