Wirtschaft
Warum die Reichweite kein Argument mehr sein darf
Diskussion

Warum die Reichweite kein Argument mehr sein darf

Wer sich die Probleme der Elektroauto-Branche anschaut, der wird entweder feststellen, dass man halt noch nicht so weit ist – oder aber, dass wir unser Konzept von Mobilität überdenken müssen.

Kleine Elektro-Fahrzeugflöhe wie etwa der CityEL oder der Reva mussten sich bisher hinter ihren großen Brüdern – den klassischen Automobilen und deren Elektropendents verstecken. Und das hatte auch seinen Grund, denn unser ganzes Leben lang haben reguläre Autos unser Bild von einem Fahrzeug und wie es auszusehen hat, bestimmt. Nie konnten die Konzepte, mit ihrem Mangel an Komfort und ihrer beschränkten Reichweite für sich wirken – immer wieder werden hoffnungslos verglichen.

Doch was sind unsere klassischen Vorstellungen von einem Auto eigentlich? Was macht es aus? Wie definieren wir es? Nun, zum einen erwarten wir von einem Auto, dass es vier Räder hat – das zeigt Fahrstabilität an und Symmetrie. Das führt uns zu einem zweiten Aspekt – wir erwarten von einem Auto, dass es sicher ist – oder uns zumindest ein Gefühl der Sicherheit beschert. Es sollte uns vor Wetter und Temperatur vorübergehen schützen. Auch ein gewisser Komfort sollte vorhanden sein, wobei dieser individuell irgendwo wischen Fiat Panda und 7er BMW angesiedelt ist. Des weiteren wünschen wir uns Unabhängigkeit durch das Automobil – es gehört uns und sichert uns eine von Fahrplänen und Routen unabhängige Fortbewegung.

Und was erwarten wir beispielsweise vom öffentlichen Nahverkehr? Hier nehmen wir einen Mangel an Komfort in Kauf – bleiben oft sogar bei der Fahrt stehen. Wir nehmen vorgegebene Routen in Kauf und fahren mit vielen Leuten zusammen durch die Gegend. Wir warten an ungemütlichen Haltestellen und sind einverstanden damit, dass die Verkehrsmittel nur nach Fahrplan fahren – nicht wenn wir es wollen. Auch nehmen wir Verzögerungen in Kauf, da die Fahrt eines Busses oder einer Bahn immer einen Kompromiss aus den Gegebenheiten darstellt. Wir akzeptieren, dass die Verkehrsmittel nur eine bestimmte Reichweite haben und dass wir, wenn wir weiter fahren möchten, das Verkehrsmittel wechseln müssen.

Diese geistige Grenze, die zwischen Mobilität und Automobilität gezogen ist, stellte viele Jahre lang den Erfolg von kleinen individuellen Elektroautos in Frage und tut es auch heute noch. Wir müssen lernen, zu akzeptieren, dass bestimmte Verkehrsmittel nur zu einem bestimmten Zwecke geeignet sind und dass wir Fahrzeuge benötigen, die eben nur fürs Pendeln bestimmt sind. Diese Forderung lässt auch das wirklich große Manko hervortreten, dass Elektro-Kleinstfahrzeuge immer noch aufweisen und das ist der Preis. Erst durch einen Preis, der der Zweckfestlegung dieser Fahrzeuge auch gerecht wird, kann der Konsument überzeugt werden. Außerdem müssen viel mehr Alternativen für den Fernverkehr – wie etwa Fernbuslinien geschaffen werden, um weiter liegende Ziele ebenfalls bequem und günstig erreichen zu können. Das Prinzip der Fahrgemeinschaften muss ausgebaut und professionalisiert werden – Konkurrenz muss aufgebaut werden, damit ein regulierender Markt entsteht.

Doch seien wir ehrlich – diese geistigen, wirtschaftlichen und technischen Grenzen lassen sich nicht über Nacht einreißen! Und wer einen Reva fährt, der wird sich immer noch lange weiter vorkommen, als fahre er in einer Pappschachtel. Und auch deswegen, weil er aussieht wie eine. Doch stilprägende Fahrzeugexperimente (ja, das war er tatsächlich einmal!) wie etwa der Smart, der zielgruppenspezifisch vermarktet wurde, tragen dazu bei, dass sich unsere Denkart peu à peu auf angemessene Mobilität umstellt.

REva_i_Elektroauto 

Automobilindustrie fordert Elektroauto-Prämien auch für Deutschland Politik und WirtschaftMarkttrend: Elektroautos als Kostensparer für Klein- und Handwerksbetriebe Geschäftswagen

Carportwerk ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche ÖKO-Top100.de - Ökomobilität, grün, Autos, KFZ, Ökoautos, Elektroauto, BrennstoffzelleArtikelverzeichnis SEO Umweltenergie-Top100

AUTOS FINDEN.