Autos
Smart und der Elektroroadster
Neuvorstellung

Smart und der Elektroroadster

Die ersten Gehversuche des Smart als Elektrovariante waren durchaus löblich, wenn auch nicht spektakulär. Jetzt macht es den Anschein, als ob die Daimler-Ableger den nächsten Schritt gehen wollen. Und es wird ein Roadster.

Den Smart Fourtwo kennt jeder und auch den Smart Roadster hat man schon gesehen. Da beides recht gut funktioniert hat, dachte man sich bei Daimler jetzt wohl: Warum nicht beides zusammenschmeißen – das wird dann auch ein Erfolg. Das Resultat ist, wie man an Smart-Skizzen fürs Europäische Patentamt sehen kann ein kurzer flotter Frechdachs – der dazu auch noch oben ohne daherkommt.

Doch warum uns das interessiert? Der Wagen ist mit einem Elektroantrieb angedacht. Macht ja auch Sinn – denn sowohl für ein Dauerkabrio wie den Fourtwo-Roadster als auch für Elektroautos braucht man eine Garage. Und lange Strecken sind wegen Wetterumschwüngen auch nicht gerade mit diesem Modell zu meistern.

Folgt man dem englischen Autoblog Autocar, wird es den Neuankömmling im März auf dem Genfer Autosalon zu sehen geben.

Audi überrascht mit neuer eTron-Studie NeuvorstellungVideo: Neues Tesla Model S in freier Wildbahn Neuvorstellung

Carportwerk ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche ÖKO-Top100.de - Ökomobilität, grün, Autos, KFZ, Ökoautos, Elektroauto, BrennstoffzelleArtikelverzeichnis SEO Umweltenergie-Top100

AUTOS FINDEN.