Technik
Segway als Einrad? - Das Focus SBU zeigt wie's geht.
Gadgets

Segway als Einrad? – Das Focus SBU zeigt wie’s geht.

Den Segway kennt nun fast jeder. Dass das Konzept auch noch mit einem Rad auskommt und dennoch nicht umfällt, zeigt nun das amerikanische Start-up Focus. Schauen wir uns doch gemeinsam an, was das Elektroeinrad alles kann!

Mit dem Herumgestolpere eines Pedal-Einrads hat das Fahren mit dem SBU (Self Balancing Unicycle) wenig gemein. Zügig, schnell und flüssig nimmt es jede Kurve. Und geschwind geht es auch los: in nur einer Sekunde erreicht das Gerät seine Spitzengeschwindigkeit von knapp 16 km/h. Gesteuert wird die Geschwindigkeit wie auch beim Segway mit Hilfe des eigenen Körperschwerpunkts, den man zum Beschleunigen nach vorne und zum Bremsen nach hinten neigt.

A propos Bremsen – natürlich wirkt der 1 Kilowatt-Motor gleichzeitig als regenerative Bremse. Dabei wird die Bewegungsenergie wieder in elektrische Energie in die Batterie rückgeführt.

Die Batterien, die sich direkt unter dem Sattel befinden, laden sich in etwa 2 Stunden voll. So gefüttert transportiert das kleine Einrad den Fahrer etwa 20 Kilometer weit.

Der Motor und die Sensorik (bestehend aus 7 Sensoren) des SBU sind übrigens im Radkranz des Fahrzeugs untergebracht. Kommt übrigens eine Treppe in den Weg, dann kann der SBU mit 13 Kilogramm noch durchaus tragbar.

Doch warum sich mit den Details aufhalten – ass der kleine Flitzer ganz schön Spaß macht, kann man sich auch direkt hier im Video anschauen. Viel Spaß.

Video: Elektro-Dreirad Onya erleichtert Großstädtern das Leben ElektromobilitätSiemens baut interne Flotte von 100 Elektroautos auf – was steckt dahinter? Elektrifizierung

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche ÖKO-Top100.de - Ökomobilität, grün, Autos, KFZ, Ökoautos, Elektroauto, BrennstoffzelleArtikelverzeichnis SEO Umweltenergie-Top100

AUTOS FINDEN.