Autos
Russisches Billig-Hybridauto nimmt Form an - erste Renderings veröffentlicht
Automobilbau

Russisches Billig-Hybridauto nimmt Form an – erste Renderings veröffentlicht

Der Russische Oligarch Prokhorov arbeitet mit der russischen Regierung fleißig am Bau eines Hybridfahrzeugs, das das weltweit billigste werden könnte. Nun veröffentlichte der Milliardär auf seinem Blog erste Renderings des Fahrzeugs. Was es geworden ist – sehen Sie hier!

Wie zuvor berichtet, arbeitet der russische Oligarch Mikhail Prokhorov an dem günstigsten Hybriden der Welt. Doch der Weg dorthin ist lang und mit vielen Versprechungen gepflastert. Doch nun wurde es konkreter: Mikhail Prokhorov veröffentlichte auf seinem Blog citycar-ltd.livejournal.com einige Renderings (Computer-generierte Bilder) des Fahrzeugkonzepts.

Zu sehen ist ein zweifarbiger Kompaktwagen, von der Größe her in der Polo-Klase zu Hause. Laut zukünftigem Hersteller soll der Wagen folgende Features besitzen. Der Durchschnittsverbrauch wird auf etwa 3,6 Liter beziffert. Trotz seiner massiven Form soll der Wagen ein Gewicht von nur um die 750 Kilogramm besitzen. Von 0 auf 100 braucht der Mischa (So der Projektname) etwa 8 bis 14 Sekunden, die Spitze liegt bei ökonomischen 120 km/h.

Soviel zu dem russischen Billigfahrzeug, dessen Listenpreis bei etwa 12.000 – 14.000 Euro liegen soll.

Mischa hybrid
Mischa hybrid 

Der Golf Blue-E-Motion: Ein Elektroauto kommt zurück nach Hause GolfstromSehenswert: Steampunk-Elektroauto aus Japan Neuvorstellung

Carportwerk ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche ÖKO-Top100.de - Ökomobilität, grün, Autos, KFZ, Ökoautos, Elektroauto, BrennstoffzelleArtikelverzeichnis SEO Umweltenergie-Top100

AUTOS FINDEN.