Autos
Neues aus dem Hause General Motors: Ein Luxus-Elektroauto der Marke Cadillac
Konzeptfahrzeug

Neues aus dem Hause General Motors: Ein Luxus-Elektroauto der Marke Cadillac

Beim Chevi Volt soll es wohl nicht bleiben. Nach einer gründlichen Analyse, wo der Elektroauto-Markt wohl hin will, stellte GM auf der Los Angeles Autoshow ein Elektroauto-Modell vor, dass auf wohlhabende Kunden abzielt. Der Name: Cadillac Urban Luxury Concept. Was er kann: Hier im Artikel!

Es ist beinahe so, als hätten die Entwickler von General Motors die letzten Studien zur Marktakzeptanz von Elektroautos gelesen und ein entsprechendes Konzept daraus gestrickt. Der Cadillac Urban Luxury Concept (Städtisches Luxus-Konzept) kommt ähnlich kompakt daher marschiert wie so manch anderes Elektroauto – doch er ist gemacht für die, die sich einen innovativen und teuren Zweitwagen leisten können. Der ULC verheimlicht deshalb auch nicht seine Existenzberechtigung als Zweit- oder Drittwagen.

Rein technisch tritt der ULC als Hybridwagen mit einem 1.0 Liter Dreizylinder Diesel auf, der turbogeladen auch noch einen elektrischen Antriebsstrang hinzuschalten kann. Den braucht er freilich, um die regenerative Bremse gescheit nutzen zu können. Der Wagen ist speziell für die besonderen Anforderungen des Stadtverkehrs konzipiert: Kurz geschnitten und mit Türen, die nach oben öffnen.

Doch so ökologisch wie es auf Anhieb klingt, geht es mit dem ULC gar nicht zu, denn immerhin will der Komfort einer Limousine simuliert werden, weshalb es auch an einer leistungsstarken Klimaanlage und einem Entertainment-System mit neuesten LCD-Screens nicht fehlen darf. Alle Regler, die in der Vergangenheit per Hand reguliert wurden, werden zwar immer noch per Hand reguliert – doch diesmal mit elektronischen Touchpads. Ein weiteres hübsches Feature im Innenraum: Projektoren, die Informationen auf entsprechende Flächen spiegeln.

Das Design des ULC soll laut GM Dynmaik vermitteln, selbst, wenn der Wagen parkt. Das ist durchaus gelungen, doch für deutschen Geschmack hat man bei Cadillac am Kühler etwas zu dick aufgetragen. Das Cadillac-Emblem ist eine Idee zu groß geraten und auch der Grill scheint eher für ein größeres Modell bestimmt. Der Gesamteindruck ist dennoch stimmig – durch die hochgezogenen Flanken vermittelt der ULC eine wehrhafte Charakterlichkeit. Cadillacs Hybridstudie scheint zudem eher auf eine männliche Zielgruppe abzuzielen – für Frauen wirkt der Luxus-Recke doch etwas zu bullig.

Laut GM ist der ULC der Versuch der Marke Cadillac, ihre eigene Zukunft in der Automobilgestaltung zu finden. Dass sich diese im gehobenen Bereich abspielt ist nichts neues, aber die Kompaktheit der Luxuswagen kann man schon als eine Innovation bezeichnen.

Quelle: General Motors

Cadillac ULC
Cadillac ULC Cadillac ULC

Cadillac ULC

Frohe Weihnachten Merry ChristmasDer Golf Blue-E-Motion: Ein Elektroauto kommt zurück nach Hause Golfstrom

Carportwerk ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche ÖKO-Top100.de - Ökomobilität, grün, Autos, KFZ, Ökoautos, Elektroauto, BrennstoffzelleArtikelverzeichnis SEO Umweltenergie-Top100

AUTOS FINDEN.