Autos
Mitfahren und Carsharing per Smartphone - Cleveres Mobilitäts-Konzept von flinc
Neue Ideen

Mitfahren und Carsharing per Smartphone – Cleveres Mobilitäts-Konzept von flinc

Die Mitfahrzentrale kennt nun jeder, der kein eigenes Auto hat und dem die Bahn zu teuer ist. Das Dieburger Startup flinc hat nun eine Software für Smartphones entwickelt, die spontan Mitfahrgelegenheiten auftut und langwierige Vorbereitungen überflüssig macht. Wie es funktioniert, erfahren Sie hier:

Das herkömmliche Prinzip einer Mitfahrzentrale ist folgendes: Suche im Internet nach der Strecke, die Du mitfahren möchtest und rufe denjenigen an, der sich für diese Strecke als Fahrer angemeldet hat. Daraus ergibt sich dann eventuell eine Fahrgemeinschaft, von der beide profitieren.

Das flinc-Konzept funktioniert nicht viel anders, allerdings machen sich die Gründer die Tatsache zu nutze, dass moderne Smartphones einen GPS-Empfänger und Autos Navigationsgeräte eingebaut haben. Und so geht es dann los: Der Interessent, der eine Mitfahrgelegenheit sucht, gibt per Smartphone seinen Streckenwunsch und seinen derzeitigen Standort (per GPS ermittelt) bekannt. Wenn nun ein Fahrer, der sich für das System angemeldet hat, die selbe Strecke abdeckt oder sogar gerade fährt, wie die des Interessenten, so bekommt er dessen Position auf seinem Navigationsgerät angezeigt. Möchte er ihn mitnehmen, so muss er sich nur noch zu den angezeigten Koordinaten bewegen.

Das Angebot wird durch einen Kosten-Rechner und eine automatische streckenführung komplettiert.

Das Projekt wird zur Zeit in Friedrichshafen getestet unter Einbeziehung des Nahverkehrs und der Stadtverwaltung. Das flinc-Projekt entstand übrigens an der Uni Darmstadt und wird großzügig von der telekom unterstützt.

Wer seine Region gerne auch als Testgebiet für den flinc-Service zur Verfügung stellen würde oder wer sich gern für den Servie registrieren möchte, der kann sich hier mit dem Unternehmen in Verbindung setzen.

Der offizielle Start ist übrigens fürs Frühjahr 2011 angekündigt – wir bleiben dran.

Ford kündigt den Focus electric an VorberichtDer Golf Blue-E-Motion: Ein Elektroauto kommt zurück nach Hause Golfstrom

Carportwerk ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche ÖKO-Top100.de - Ökomobilität, grün, Autos, KFZ, Ökoautos, Elektroauto, BrennstoffzelleArtikelverzeichnis SEO Umweltenergie-Top100

AUTOS FINDEN.