Wissenswertes
Google Maps zeigt Elektroauto-Ladestationen
Lade-Infrastruktur

Google Maps zeigt Elektroauto-Ladestationen

Na endlich! – Google Maps führt nun standardmäßig Ladestationen für Elektroautos auf. Damit steht Entwicklern und Autoherstellern nun die Tür offen, die Daten für Ihre Dienste zu nutzen.

Ein wichtiger Schritt ist getan. Internetgigant Google hat in seinen Kartensuchdienst Google Maps nun Ladestationen für Elektroautos aufgeführt. So wird es Elektroautofahrern in Ladeverlegenheit um einiges einfacher, die nächste Ladestation zu finden.

Ein weiterer Gewinn wird entstehen, wenn Entwickler und Automobilhersteller die Softwareschnittstelle (API) der Software nutzen, um sinnvolle Anwendungen für Elektroauto-Besitzer zu schaffen. So sind Navigationsgeräte mit automatischer Ladestellen.Suche denkbar oder das Finden von Gratis-Ladeangeboten. Auch Smartphone-Applikationen, die die GPS-Funktion der Handys nutzen werden das Angebotsspektrum erweitern. Preisvergleiche, Schnelladestationen, private Ladestationen, Supermärkte und Parkplätze mit Ladesäulen – eine differenzierte Suche ist keine Zukunftsmusik mehr.

Wer sich schon einmal auf die Suche machen möchte, der muss nur auf Google Maps gehen und nach Ladestationen suchen. Allerdings müssen sich europäische Nutzer noch ein wenig gedulden, bis auch hierzulande alle Ladesäulen eingetragen sind. Gute Fahrt!

Tiefer geht’s nicht: Elektro-Trike „EX“ für Asphalt-Junkies StudienarbeitBMW i8 bekommt 2013 Rolle bei „Mission Impossible 4“ Neuigkeiten

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche ÖKO-Top100.de - Ökomobilität, grün, Autos, KFZ, Ökoautos, Elektroauto, BrennstoffzelleArtikelverzeichnis SEO Umweltenergie-Top100

AUTOS FINDEN.