Politik
Das Elektroauto Forschungsprojekt wurde in Köln gestartet

Forschungsprojekt Köln

Es sind sich alle einig, egal ob Wirtschaft oder Politik: Deutschland soll die Vorreiterrolle in Sachen Elektromobilität einnehmen!

Dafür wird einiges getan und investiert, so auch in Köln. Am 22.02.2010 ist der Startschuss für das „cologne E-mobile“ gefallen. Anwesend waren hier die NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU), OB Jürgen Roters (SPD), Ford Chef Bernhard Mattes, Volker Staufert vom RheinEnergie Vorstand und Professor Ferdinand Dudenhöfer der Universität Duisburg Essen. Das Land, Bund, die Stadt Köln, Ford und die Rheinenergie geben insgesamt 15 Millionen Euro für die Erforschung der Elektroautos im Alltagsbetrieb aus.

Die Kooperationspartner übernehmen verschiedene Aufgaben: die Stadt Köln schickt selber Autos zur Erprobung an den Start und sorgt für unkomplizierte Genehmigungen, Ford stellt die Autos, RheinEnergie stellt nicht nur die Strom-Tankstellen sondern sorgt auch für die Versorgung dieser mit richtigen Öko-Strom und die Uni Duisburg-Essen ist für die wissenschaftliche Begleitung und Auswertung verantwortlich.

25 Transporter und PKW werden ins Projekt involviert sein um insbesondere die Haltbarkeit und Ladezeiten der Batterien, aber auch die Sicherheit und im allgemeinen die Akzeptanz der Bevölkerung zu erforschen. Die „Forscher“ sind allerdings echte Nutzer, wie z.B. Kurierfahrer oder Mitarbeiter von Entsorgungsunternehmen. Hier erwartet dass E-Projekt-Team eine realistische Rückmeldung da es hier um die wahre Alltagstauglichkeit geht und die Fahrer wohl nicht aus der wissenschaftlichen Sicht sprechen werden.

So Ford Chef Mattes: “ Kurierfahrer oder Mitarbeiter von Entsorgungsunternehmen haben andere Ansprüche an ein Fahrzeug, sehen das Fahrzeug nicht aus der Entwickler-Perspektive. Es geht letztlich darum eine Antwort auf die Frage zu geben, ob batteriebetriebene Elektrofahrzeuge in Europa eine Zukunft haben könnten.“ 

Die Redaktion ist zuversichtlich zu welchen Ergebnissen das Projekt „cologne E-mobil“ kommen wird und hält Sie selbstverständlich weiter auf dem laufenden!

USA visiert neuen Höchstverbrauch für Kraftfahrzeuge an (CAFE) Umweltschutzjetzt gehts los elektrisiertes Salzburg startet

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche ÖKO-Top100.de - Ökomobilität, grün, Autos, KFZ, Ökoautos, Elektroauto, BrennstoffzelleArtikelverzeichnis SEO Umweltenergie-Top100

AUTOS FINDEN.