Autos
Der Megacity - BMWs 400 Millionen-Hoffnung im Rennen um die Elektromobilitäts-Krone
Update

Der Megacity – BMWs 400 Millionen-Hoffnung im Rennen um die Elektromobilitäts-Krone

BMW gilt als einer der schwerfälligeren Mitspieler um den Markt für Elektroamobilität – zu zögerlich gingen die Münchener Autobauer ans Werk und zu wenig Resultate bekam die Öffentlichkeit bisher zu sehen. Auch auf der eCarTec waren die Blau-weißen nur mit einem Konzeptstand vertreten. Doch ein Herzensprojekt soll bald die Wende bringen – der Megacity.

Satte 400 Millionen Euro ist BMW der Einstieg in die Elektromobilität wert. Soviel Geld will der Münchener Konzern demnächst aufwenden, um in Leipzig Produktionskapazitäten für den Megacity zu schaffen. Was der Megacity eigentlich ist? – Dieses Gefährt, von dem es ledigleich eine kleine Layoutskizze gibt, soll DIE Antwort auf das Anwachsen der Großstädte sein und weit mehr bieten als ein bloßes Elektroauto.

BMW spricht nun nicht mehr, wie noch beim Probelauf der Mini E, von einem Testbetrieb, sondern einer geplanten Sereinproduktion. Das ist mutig, zieht man in Betracht, dass der Konzern nur mittelmäßige Erfahrungen auf dem Gebiet vorweist.

Der Megacity ist übrigens als eine eigene Untermarke – ähnlich wie der Ausitin Mini – aungedacht, obwohl laut BMW „Die Menschen sehen sollen, dass es sich um einen BMW handelt.“

Und die Chancen stehen gar nicht so schlecht, betrachtet man die letzten Studien zur Elektromobilität – wo den Elektroautos im Privatbereich eher Chancen als Zweitwagen für wohlhabende Kunden eingeräumt werden. Denn BMW hat Stammkunden, die eben diesem Schema entsprechen – und endlich ist es auch BMWs Gelegenheit in ein Markt-Segment vorzudringen, dass dem Konzern bisher aus Image-Gründen verwehrt blieb – das der unteren Mittelklasse!

Adrain van Hoydoonk, der Chef-Designer des Megacity-Projekts erklärte zum Thema Zielgruppe ünrigens:“Die nächste generation von Premiumkunden sucht eher nach dem guten Leben anstatt dem schnellen Leben, sie zieht Qualität der Quantität vor, beruhigende Ästhetik und eine gemäßigte Lebensführung. Der Megacity wird sauber und clever sein, mit ehrlicher Präzision ausgefeilt und einem Sinn für Leichtigkeit. Er wird Dynamik ein wenig anders definieren.“

Was das im Klartext heißt? – Statt dynamischer expressiver Formsprache, die vielen neuen Elektroauto-Modellen zu eigen ist, wird der Megacity konservative, skandinavische Linien verfolgen – praktisch, wertig, nicht protzig. Ein guter Ansatz – denn hier liegt die Schwäche vieler Elektroauto-Konzepte, ide es bald auf dem Markt geben wird.

Frohe Weihnachten Merry ChristmasDer Golf Blue-E-Motion: Ein Elektroauto kommt zurück nach Hause Golfstrom

Carportwerk ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche ÖKO-Top100.de - Ökomobilität, grün, Autos, KFZ, Ökoautos, Elektroauto, BrennstoffzelleArtikelverzeichnis SEO Umweltenergie-Top100

AUTOS FINDEN.