Interviews
blau-weisse Elektroautopläne

Bayerns Ziel

Bayerns Umweltministerium wünscht eine „vollständige und unbefristetete“ Steuerbefreiung für Elektro-Autos. Die Halter sollten keinerlei Steuern bezahlen müssen für das Auto und den Strom, und das unbefristet, fordert Minister Markus Söder, in einem Strategiepapier. „Wir brauchen einen stärkeren Schub für das Thema, wir brauchen mehr als Appelle“ gab er in einem Interview bekannt. Mit einem Maßnahmenpaket möchte er seine Pläne fördern. Sein Plan ist bis 2020 200 000 Elektrofahrzeuge in Bayern zählen zu können.

Durch grüne Kennzeichen oder Wechselkennzeichen soll die Steuerbefreiung erkennbar sein. 

Auch die Zulassung und Versicherung solle vereinfacht werden. Autovermieter sollten grüne Autos zudem auch schneller abschreiben dürfen. Zudem möchte Söder kostenlose Parkplätze in den Zentren. Ebenfalls richtet er sich mit einem Apell an die Bundesregierung: „In anderen Ländern gibt es Anschubprämien für moderne Technologie, bei uns gab es nur Abwrackprämien. Das reicht nicht. Elektromobilität braucht mehr Impulse.“

Hoffen wir dass seine Pläne auch in anderen Bundesländern so durchgesetzt werden…..

 

Die Redaktion

höher, schneller, weiter Und noch einer will an die Spitze der „Ökomotives“scharfe Kritik ADAC Chef mahnt

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche ÖKO-Top100.de - Ökomobilität, grün, Autos, KFZ, Ökoautos, Elektroauto, BrennstoffzelleArtikelverzeichnis SEO Umweltenergie-Top100

AUTOS FINDEN.