Autos
Audi fördert Elektroantrieb-Forschung an Hochschule
Zukunftstechnologien

Audi fördert Elektroantrieb-Forschung an Hochschule

Sicherlich nicht ganz ohne Hintergedanken spendierte Audi der Hochschule in Heilbronn eine halbe Million Euro für die Installation eines Prüfstands für Elektro-Antriebe. Sind die deutschen Autobauer nun endlich aufgewacht?

Ohne universitäre Forschungsprojekte sind Unternehmen auf ihre hausinternen Entwicklungen angewiesen. Grund genug für ein Umdenken – so spendierte Audi der Hochschule Heilbronn, die Hälfte der nötigen Summe zum Aufbau eines „Antriebsprüfstands zur Forschung und Entwicklung an elektrifizierten Antriebssträngen„.

Als Teil der „Hochschulinitiative Neckarsulm“, einem Förderprogramm des Ingolstädter Autobauers, wird nun also die Heilbronner Uni in die Gunst des VW-Konzern kommen. Dass die 500.000 Euro gerade einmal die Hälfte der nötigen Summe ausmachen, stört den Projektleiter Prof.- Dr. Hermann Koch-Gröber allerdings wenig: „Zur endgültigen Realisierung des Projekts fehlt uns nun noch einmal die gleiche Summe – allerdings sind wir zuversichtlich, hier auf Landes- und Hochschulmittel hoffen zu dürfen”. Dass Audi die Spende aus reiner Nächstenliebe getätigt hat, ist eher unwahrscheinlich. Denn nicht nur die Forschungsergebnisse laufen direkt bei dem Hersteller ein, sondern sicherlich auch der ein oder andere Nachwuchs-Ingenier. Und daran mangelt’s bekanntermaßen immer.

Wenn alles nach Plan läuft so soll der Prüfstand bereits Anfang 2012 in Betrieb gehen.

 

Ein kritischer Blick auf die eCarTec-Messe RückblickVideo: Der Sam – ein drolliger Elektro-Kabinenroller aus der Schweiz ecartec-Resultate

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche ÖKO-Top100.de - Ökomobilität, grün, Autos, KFZ, Ökoautos, Elektroauto, BrennstoffzelleArtikelverzeichnis SEO Umweltenergie-Top100

AUTOS FINDEN.